Über mich

Ich bin Heike Mehlhorn und freue mich, dass du auf meiner Website Gedankenschiffchen mehr über mich erfahren möchtest. Ich wurde im Juli 1963 in der Industriestadt Merseburg im heutigen Sachsen-Anhalt geboren. Meine Vorschulzeit durfte ich frei jeder Kindereinrichtung, gemeinsam mit meiner jüngeren Schwester, in Obhut unserer Mutter verbringen. Sich in dieser Zeit auf ein kleines Einkommen zu beschränken, war auch bei den geringen Kosten, z. B. für Miete und Strom, in der damaligen DDR schliesslich eine Herausforderung für die Familie.

Für die unbeschwerte Kindheit bin ich deswegen heute sehr dankbar. Während der Schulzeit habe ich gern gesungen und es vom Chorgesang zu einer schulischen „Solo-Kariere“ gebracht. Verantwortung für mich und andere zu übernehmen, war für mich immer ein Thema und wurde im damaligen Schulsystem nicht übersehen und natürlich „gefördert“.

Mit dem Berufswunsch Unterstufenlehrerin sollte es nichts werden. So habe ich aus der schmalen Berufspalette den Beruf „Wirtschaftskaufmann“ ausgewählt. Im volkseigenen Betrieb habe ich meinen Mann kennen- und in unserer Freizeit lieben gelernt. Wir haben eine gemeinsame Tochter und bislang ein sehr erfülltes und manchmal auch überfülltes Leben mit Höhen und Tiefen verschiedenster Natur erlebt.

Mit der Wende haben wir uns mit einem kleinen Bauunternehmen selbständig gemacht. Seitdem verbringen wir Tag und Nacht miteinander. Das ist eine spannende Herausforderung, umso mehr inzwischen auch unsere Tochter im Unternehmen tätig ist.

Möchtest du nun mehr über meine Gedankenschiffchen erfahren, dann kannst du das hier tun oder scrolle einfach runter.

Hier einmal kein Werk von mir, sondern ein Werk über mich, für euch parat, denn ich wurde interviewt!

Bei der Beobachtung des Weltgeschehens und der Veränderung in nächster Nähe, nämlich in der eigenen Familie, tauchten für mich immer mehr Fragen nach dem : Warum ist das so? auf.

Seit meinem 50. Geburtstag habe ich mich durch ein regelrechtes „Selbststudium“ auf die Suche nach Antworten begeben. Das Schreiben ist bislang ein Weg, mich mitzuteilen. Wie ich mich kenne, wird es nicht der einzige Weg bleiben. Mein Leben bleibt also spannend und gemäß meinem Lebensmotto, gerade die unangenehmen Erfahrungen betreffend: Was hat das mit mir zu tun?, freue ich mich auf jeden einzelnen neuen Tag! Und das sagt viel über mich aus.

Meine Gedankenschiffchen

Meine Bücher

Namaste

Meine Seele grüßt deine Seele

Meine Bücher

Butterfly

Durch den Staub zu den Sternen

Mehr erfahren

Folge mir auf Facebook und erlebe täglich mehr!